Auf der ständigen Suche nach der besten Verpackung

Andreas Räber

 

Auf der ständigen Suche nach der besten Verpackung
Die Anforderungen an eine Verpackung sind hoch.

Produkt und Image gehören untrennbar zusammen. Nicht nur Apple hat das begriffen. Heute sind viele, auch kleinere Unternehmen sehr darauf bedacht, die ideale Verpackung zu wählen und diese ständig zu verbessern. Hinter einer richtig guten Verpackung steckt nämlich eine Menge Arbeit und Leidenschaft für das Produkt, muss sie doch Temperaturschwankungen standhalten, vor Schlägen und Erschütterungen während des Transports schützen und das Produkt letztlich auch ansprechend und individuell präsentieren. Es kommen ökologische Faktoren, Gewicht, Volumen und Materialfragen hinzu. Verpackung muss praktisch umzusetzen und finanziell machbar sein und letztlich vor allem für diejenige Person Sinn machen, die das Produkt kaufen soll.

Lebensmittelverpackung mit Anspruch: Folien schneiden gut ab

Etwas, was eine Verpackung auf jeden Fall können muss, ist es, die Waren vor Verunreinigung oder Verderb zu schützen – ganz besonders gilt dies natürlich bei Lebensmitteln. Nun gibt es aber ganz unterschiedliche Ansprüche an die Verpackung: Das eine Produkt soll primär gut sichtbar sein, ein anderes durchlässig verpackt, ein drittes aber benötigt eine besonders hohe Barriere. Die Verpackung muss also bestimmte Barriere-Eigenschaften vorweisen, um ganz spezifischen Schutz zu bieten. Herkömmliche Verpackungen wie Metall, Karton oder Glas sind in diesem Punkt oft zu wenig flexibel. Zudem sind sie schwer und teuer. Kunststoffverpackungen hingegen sind flexibel, günstig und leicht.

Folienverpackungen: Gewinn an Qualität und Sichtbarkeit

Spezialbeschichtete Folien können lichtempfindlichen Produkten den nötigen Schutz geben, sie sorgen für möglichst geringe Temperaturschwankungen und vermeiden Kondenswasser-Tropfen. Es kommt hinzu, dass folienverpackte Produkte ganz einfach auch gut aussehen: Haltbarkeit, Schutz und individuelles Design bei einem sehr geringen Gewicht und niedrigen Produktionskosten – das sind die schlagenden Vorteile der Folienverpackung.
Zudem steht die Folie buchstäblich für Transparenz: Mogelverpackungen ärgern die Kundschaft, Verpackung manipulieren ist ökologischer Unsinn. All diese genannten Faktoren werden, insbesondere in Anbetracht des zunehmenden Onlineversands, immer wichtiger. Zeit also, sich neu Gedanken zu machen: Welche Verpackung transportiert und präsentiert mein Produkt in idealer, attraktiver und vernünftiger Weise?

Weiterführende Tipps für Sie ausgesucht:

Autor und redaktionelle Leitung

Andreas Räber: Marketingspezialist mit Verpackungserfahrung
Andreas Räber: Marketingspezialist mit Verpackungserfahrung

Andreas Räber ist seit über 40 Jahren im Verkauf, Marketing und Coaching tätig. Er hat die Ausbildung zum Lebensmittelverkäufer bis hin zum Filialeiter bei einem grossen Detailhandelsunternehmen in der Schweiz sehr erfolgreich abgeschlossen. Weiter war er acht Jahre Verlagsleiter in einem CD-, Kassetten-, und Videoverlag und ist darum mit dem Thema Verpackung bestens vertraut. Mehr zum Autor auf Andreas-Räber.ch.


Weitere Themen im Verpackungs-Blog in Stichworten

Werbewert, Kartonschachteln, Imageprägung, Entsorgung, Weiterverwendung, Umzug, Transportverpackung, Lebensmittelverpackung u.a.

Zur Blog-Übersicht

Schreibe einen Kommentar