Beliebte Verpackungen: Luftpolsterfolie und Karton

Andreas Räber

Als Verpackungsmaterial haben sich Kartonschachteln und die Luftpolsterfolie sehr bewährt. Sie werden sehr oft in Kombination miteinander eingesetzt. Dafür gibt es gute Gründe.

Welche Ziele erfüllt Verpackungsmaterial?

Zunächst einmal hat es eine sehr wichtige Schutzfunktion. Es schützt den Inhalt vor mechanischen Einwirkungen durch Stürze oder Schläge sowie vor Nässe und gegebenenfalls vor Einwirkungen durch andere Stoffe. Auf diese Weise entstehen Sicherheit und Zuverlässigkeit auf dem Transport. Darüber hinaus kommt den Kartons eine wichtige Informations- und Marketingfunktion zu. Einige Informationen zum Inhalt sind gesetzlich vorgeschrieben, andere dienen der genaueren Kundeninformation.

Natürlich sind Kartons eine hervorragende Werbefläche. Unternehmen können ihre Markenstrategie auch im Verpackungsauftritt umsetzen und damit für den Verbraucher eine konstante Markenwelt aufbauen.

Die Verpackung ist damit ein unverzichtbares Mittel für Marketingfachleute, manchmal ist sie sogar der wichtigste Markenträger. In Werbeanzeigen und TV-Spots wird vielfach das Produkt nur in der Verpackung gezeigt. Mit dem Verpackungsdesign lassen sich manche Produkte am besten hervorheben. Das trifft besonders auf Impulskäufe zu. Eine Verpackung sollte daher die Käuferinnen und Käufer über alle Sinne ansprechen – optisch, haptisch und informativ. Mit dieser Multisensorik lässt sich eine Marke mehrdimensional positionieren. Dabei darf der eigentliche Zweck nie vergessen werden:

Verpackungsmaterial muss vor allem ausreichend stabil sein. Auch das soll der Kunde von aussen sofort erkennen.

Beliebtes Verpackungsmaterial: Luftpolsterfolie und Kartonschachteln

Diese Kombination schafft für den Transport die grösste Sicherheit. Luftpolster verhindern sehr zuverlässig mechanische Einwirkungen, der Karton als äussere Hülle ist natürlich unverzichtbar. Die meisten Kunden sind auch haptisch von solchen Verpackungslösungen sofort überzeugt. Wer eine Sendung erhält, den Karton öffnet und dann das Produkt aus seinen Luftpolstern herausnimmt, ist unmittelbar davon überzeugt, dass diesem auf seinem langen Transportweg nichts passiert ist. Man «fühlt» das (Haptik). Aus diesem Grund ist die Luftpolster-Karton-Kombination heute bei sehr vielen Verpackungen das Mittel der Wahl. Natürlich trägt dazu auch bei, dass diese Lösung sehr kostengünstig ist.

Beliebtes Verpackungsmaterial: Die Luftpolsterfolie
Beliebtes Verpackungsmaterial: Die Luftpolsterfolie

Warum ist Luftpolsterfolie so beliebt?

Luftpolster haben sehr viele Vorteile: Sie bieten einen sehr zuverlässigen Schutz, lassen sich blitzschnell als Verpackung einsetzen und erzeugen als hübschen Nebeneffekt viel Spass beim Empfänger dieser Sendung. Wie Sie wissen, lieben es die Kinder, Luftpolster platzen zu lassen, heimlich haben auch viele Erwachsene ihre Freude daran. Ganz wichtig ist allerdings, dass Luftpolsterfolie besser als viele Alternativen die Produkte schützt. Es gibt sie bekanntermassen in sehr unterschiedlichen Ausführungen und Stärken, sie lässt sich also sehr flexibel einsetzen.

Mehrere Luftpolster übereinander erzeugen eine erstaunliche mechanische Stabilität gegen Schläge oder Stürze.

Gerade empfindliche Teile sind dadurch praktisch maximal geschützt. Von Fällen, in denen während eines Transports die Luftpolster einer mechanischen Einwirkung nicht mehr standgehalten hätten (und daher das Produkt beschädigt wurde), hört man praktisch nicht. Ein Tipp an die Endverbraucher: Bewahren Sie die Luftpolster auf. Das schont die Umwelt, während Sie diese hervorragende Verpackung für Ihre eigenen Geschenksendungen zur Weihnachtszeit verwenden können! Wichtig zu wissen: Auch Luftpolster werden heutzutage schon bedruckt, können also das Branding unterstützen. Des Weiteren können sie antistatisch ausgerüstet sein, damit die Produkte nicht daran durch Adhäsion «kleben». Die üblichen Materialstärken des für die Luftpolster verwendeten Kunststoffs liegen heute zwischen 25 und 40 µm. Damit hält sich auch bei der Entsorgung die Umweltbelastung in Grenzen. Es gibt inzwischen sogar kompostierbare Ausführungen.

Kartonschachteln – leicht und stabil

Auch Karton ist unglaublich stabil, wie wir alle wissen. Er muss nicht nach dem Auspacken entsorgt werden: Die belastbaren Kartonschachteln können wir noch jahrelang für unsere heimische Ordnung nutzen, wenn wir sie nicht selbst wieder zum Versenden von Geschenken eingesetzt haben. Für Produkttransporte ist Karton so wertvoll, weil er – gemessen an seiner Stabilität – sagenhaft leicht ist. Für die Hersteller wiederum bringt er den schon oben angesprochenen Vorteil der Produktinformation und des Marketings mit. Es sind hier natürlich die reinen Versandkartons mit den wenigen Informationen zum Empfänger und Absender von den Produktverpackungen aus Karton zu unterscheiden. Letztere enthalten eine Fülle an Informationen:

  • Produktbeschreibung
  • Nährwertangaben
  • Inhaltsstoffe
  • Rezepte, Zubereitungshinweise oder Diätinformationen
  • Gebrauchsanleitungen
  • Gefahrenhinweise
  • Werbung

Aufgrund dieser Informationsvielfalt gilt Verpackungsdesign heute als Wissenschaft für sich. Die Bedeutung der Verpackung kann nahezu so gross wie die des Produkts selbst sein.

Weitere Artikel auf Thema-Verpackung.ch

Weiterführende Tipps im Web

Schreibe einen Kommentar